Welt im Zitat

Kultur | aus FALTER 18/08 vom 30.04.2008

Duft für Mutter

Am 11. Mai ist es wieder so weit. Wir haben ganz offiziell die Möglichkeit, unseren Mamis zu danken. Für die Schmerzen bei der Geburt. Nicht zu vergessen das Wechseln stinkiger Windeln - mindestens zwei Jahre lang - 730 Tage! Da bieten sich Düfte geradezu an. Derer finden Sie hier viele. Brandneu, eingeteilt nach Duftrichtung. Tipp zur Wahl des richtigen: Riechen sie ganz bewusst an Ihrer Mama. Wie würden Sie ihn beschreiben?

Danke für die Schmerzen! Die Krone kündigt den Muttertag an.

Blut für Mutter

Außerdem dreht er oft künstlerische Videos und seziert damit die Realität. Oder er verteilt sein Blut in einer Galerie - als Auseinandersetzung mit seiner Mutter.

Der Wiener über den Künstler Douglas Gordon.

Dalai Dalai, Lama Lama

Wenn man künstlich ein Land verändert, indem man anders denkende und anders fühlende Menschen hinschickt und dadurch die Kultur drastisch verändert, ist das traurig und imperialistisch.

H.C. Strache über die Islamisierung Wiens? Falsch, Robert Dornhelm über Tibet - zitiert in Österreich.

How low can you go?

Netrebkos Popularität brachte es mit sich, dass klassische Musik plötzlich auch für Medienerzeugnisse aus dem geistigen Niedrigpreissegment zum Thema wurde.

So viel Selbstkritik würde man News gar nicht zutrauen!

Dem Vernehmen nach

Jedes Annehmen, dass die Intentionen und Inskriptionen von Inventuren an einer Abschließung, Endgültigkeit teilnehmen, ist nur falsch vernommen: Die Invention der Inventur findet unter der Bedingung ihrer Unabschließbarkeit statt: als produktives Verfehlen, als konstruktives Fehlen, als Potentalität, als Versprechen.

Wir haben es geahnt! Aus der Diskurstanzpostille www.corpusweb.net


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige