Im Westen vom Osten

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 18/08 vom 30.04.2008

KUNST Weit mehr als eine Lokalmesse: Mit internationalen Teilnehmern und einem bunten Schwerpunkt auf Osteuropa konnte die Viennafair beweisen, dass die Wiener Szene näher denn je ans Zentrum der Kunstwelt gerückt ist.

Wie geschmacklos!" Empört zieht eine Dame ihren neugierigen Gatten vom Stand der Kressling Gallery aus Bratislava. Der Stein des Anstoßes liegt dort am Boden: Ein Cockerspaniel und ein Bobtail, die wie präparierte Raubtierhäute alle Viere von sich strecken. Als Gag billig, mag sein. Aber auch ein witziger Kommentar über das Sammeln von Kunst: Die Machart gleicht Jagdtrophäen, diese Hunderassen waren mal besonders modern, und nun können sie als Dekoration das Interieur beleben. Die makabren Bettvorleger von Ondrej Brody verschaffen seiner Galerie jene Aufmerksamkeit, die sie mit gehängter Ware nicht erreicht. Erst ein verkauftes Gemälde am dritten Tag, während sich für die Flachwauwaus gleich mehrere potenzielle Käufer angemeldet hatten - Kostenpunkt: 14.000 Euro.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige