Stadt Land

Politik | aus FALTER 18/08 vom 30.04.2008

Schaden Im Herberstein-Prozess hat der Staatsanwalt die Anklage ausgedehnt, indem er die Schadenssummen im Fall des Betruges bei Andrea Herberstein und Heinz Boxan erhöhte. Herberstein wird nun ein Betrugsschaden von rund 330.000 Euro (bisher: gut 70.000) und Boxan ein Schaden in der Höhe von gut 200.000 Euro (bisher ebenfalls rund 70.000) vorgeworfen.

Energie Zu einem überraschenden Schulterschluss fanden sich vergangene Woche im Landtag die Kommunisten, die Grünen und die ÖVP zusammen. Gemeinsam stimmten sie dafür, die Teilprivatisierung des Landesenergieversorgers Energie Steiermark (Estag) rückgängig zu machen - die französische Electricité de France (EdF) hält 25 Prozent plus eine Aktie. Die SPÖ will davon nichts wissen, auch in Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung sorgte die für die Volkspartei untypische Entscheidung für Missfallen.

Prüfung Vor einer Bewährungsprobe steht die junge schwarz-grüne Regierung in Graz: Bezüglich des geplanten Einkaufszentrums ECE in der Annenstraße ist man sich auch nach einem Treffen mit ECE-Konzernchef Alexander Otto uneinig. Das Shopping-Center könnte zum ersten Projekt werden, für das Schwarz-Grün den koalitionsfreien Raum nützt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige