"Morgenröte! Aurora!"

Kultur | Herwig G. Höller | aus FALTER 18/08 vom 30.04.2008

KUNST Bei der Generalsanierung der Bibliothek haben die Stiftsherren von Admont viel Geschmack bewiesen. Und auch die ausgestellte zeitgenössische Kunst kann sich durchaus sehen lassen.

Der Hochglanz in der alten Stiftsbibliothek beeindruckt. Neben restaurierten Deckenfresken, Skulpturen und historischen Bücherregalen sticht unter Zigtausenden jahrhundertealten Büchern im Prunksaal derzeit aber vor allem ein konkretes Werk hervor: eine frisch und vor allem in auffälligem Rosa gebundene historische Ausgabe der "Encyclopédie" von Diderot und d'Alembert aus dem späten achtzehnten Jahrhundert. Und natürlich hat sich Bibliothekar Johann Tomaschek bei der Farbgebung auch etwas gedacht. Im Zuge der Restaurierung, so erzählt er, habe sich die Möglichkeit geboten, dieses Hauptwerk der europäischen Aufklärung seinem Material und Wert angemessen in zartem englischen Schafsleder zu binden: "Wir sind eine der wenigen kirchlichen Bibliotheken, die eine so frühe Ausgabe besitzen. Und dieses


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige