Steirerbrauch

Stadtleben | aus FALTER 18/08 vom 30.04.2008

VERWANDELN Dann war der Tag, an dem sich der Abdi den Schnauzer abrasiert hat. Wollt er eigentlich gar nicht. Hat in der Früh den Apfeltee getrunken, die Krone vom Vortag gelesen und ein SMS an die Ysem geschickt. Ja, hat er wieder aus dem Buch abgeschrieben, das ihm damals der Lehrer in Merzifon geschenkt hat. Weil er so empfindsam ist, hat der gesagt. Hat die Ysem ja nicht wissen müssen. Und tippt also: "Ich bin nicht vom Osten, nicht vom Osten, nicht vom Westen, nicht vom Land, nicht von der See." Und tippt weiter: "Denn ich erkenne mich selber nicht." Und springt auf. Und rennt ins Bad. Und nimmt den Bic. Und schreit, weil trocken. Und fertig. Knallrot war der Abdi unter der Nase. Aber irgendwie froh. Foto gemacht. Was die Ysem sagt? Am Ende hat ihr der Chef im Cilos,oglu den Tag frei geben müssen. Und den nächsten dazu. T.W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige