Elf Freundinnen

Stadtleben | Rosa Winkler-Hermaden | aus FALTER 19/08 vom 07.05.2008

FRAUENFUSSBALL Immer öfter heißt es gaberln, dribbeln, laufen und kicken auch für Frauen. Wegen der EM steigt die Begeisterung der Fußballerinnen.

Wenn es dämmert, geht das Flutlicht am Sportplatz in der Rustenschacherallee im Prater an. Die Frauen von der Damenmannschaft des 1. FC Paulaner Wieden laufen ein und schnappen sich die Bälle vom Spielfeldrand. Wie jeden Mittwochabend treffen sie einander zum Fußballspiel. Das Training beginnt mit dribbeln und gaberln. "Eine Runde um den Sportplatz", befiehlt der Trainer. Nach Ausdauer- und Schussübungen wird die Spielsituation geübt. In Gruppen geteilt gilt es, den Ball schnellstmöglich von einer Mannschaftskollegin zur nächsten zu passen. Die Frauen kommen ins Schwitzen, immer wieder laufen sie mit roten Köpfen zum Spielrand, um Wasser zu trinken. Der Ehrgeiz treibt sie an. Am Sonntag gilt es, den Gegner zu schlagen. Der dritte Platz in der Meisterschaft der Wiener Landesliga soll gehalten werden.

Die Frauen der Mannschaft sind zwischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige