Knecht

Wir Langstreckenläufer

Politik | aus FALTER 20/08 vom 14.05.2008

Ich lese eigentlich keine Mails mehr, außer sie sind von meinem Chef oder von meinen Freundinnen. Leider generiert das Ignorieren von Elektropost nicht weniger, sondern mehr Mails, diesfalls solche, die mit der Zeile beginnen: Ich habe Ihnen am Soundsovielten ein Mail mit einer Anfrage geschickt, auf die ich leider bis heute keine ... und so weiter; und es wird schlimmer, wenn man die nicht beantwortet. Keine Freude. Macht noch mehr Stress und lässt einen in der Nacht noch öfter wachliegen, geplagt von der Schuld, seine Pflichten nicht anständig erfüllt zu haben. Den Fleck kriegt nicht mal ein Hyper-Mega-Vanish aus einer Vorarlbergerin raus, da kann man sie 20 Jahre lang in Wiener Laissez-Faire eingeweicht haben, den sieht man noch.

Auch habe ich schon lange keine Freude an meinem Handy mehr; aber das hatte ich eigentlich schon früher nicht, als mich Sedlacek ständig in der Nacht angerufen hat.

Das war, wie ich noch zu den 30ern gehörte, die jetzt, wie ich überall lese, ganz anders


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige