Dolm der Woche

Franz Prucher

Politik | aus FALTER 21/08 vom 21.05.2008

Franz Prucher ist Sicherheitsdirektor von Niederösterreich. Tag für Tag gibt seine Pressestelle Erfolge bekannt. Am Montag hieß es: "Gegen 1.25 Uhr konnten zwei tschetschenische Männer beim unerlaubten Fischen im Bezirk Lilienfeld betreten werden." 15 "verendete Zuchtforellen" seien sichergestellt worden. Die Tschetschenen seien "geständig", aber "auf freiem Fuß", so die Meldung weiter. Das Mitteilungsbedürfnis der Prucher-Presse-Truppe ist fast schon vorbildlich transparent. Wäre da nicht ein weiterer Fall, wo wir so einer umfangreichen Auskunftsbereitschaft harren: Jene Polizisten, die einen rumänischen "falschen Polizisten" erschossen hatten, haben bis heute keine schlüssige Erklärung abgegeben. Pruchers Pressestelle schweigt. Dabei hatte sie die Öffentlichkeit falsch informiert, indem sie behauptete, die Rumänen hätten zuerst geschossen (in Wahrheit aber waren sie unbewaffnet). Was ist das schon gegen 15 Fisch'?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige