Werner Faymann im Interview

Wie halten Sie es mit dem Beton?

Politik | aus FALTER 21/08 vom 21.05.2008

Der Verkehrsminister fährt mit dem Zug nicht einmal bis nach Kärnten. Damit sich das ändert, seien auch fette Abfertigungen bei den ÖBB gerechtfertigt, erklärt Werner Faymann im Gespräch mit dem Falter.

Falter: Herr Minister, wenn Sie über Verkehrspolitik sprechen, dann von den Milliarden, die investiert werden. Aber was ist Ihre verkehrspolitische Vision?

Werner Faymann: Verkehrspolitik leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umweltpolitik, dafür müssen die Schiene sowie der Rad- und Fußgängerverkehr gestärkt werden. In 20 Jahren sollen alle Zuwächse und auch ein Teil des bestehenden Verkehrs auf die Schiene verlagert werden. Im Personennahverkehr erwarte ich mir dafür eine besondere finanzielle Unterstützung - die fehlt noch.

Woher soll das Geld dafür kommen?

Die Länder sollen ihre Anteile an der Mineralölsteuer in diese Bereiche investieren, dafür gibt es auch einen Konsens. Aber auch auf Bundesebene brauchen wir mehr finanzielle Mittel.

Experten prognostizieren ein Wachstum


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige