Maschine rennt

Kultur | Gregor Schenker | aus FALTER 21/08 vom 21.05.2008

MUSIK Saša Prolic´, der ewige Sideman des Sandy Lopicic´ Orkestar, sammelt alte Aufnahmegeräte und erfüllt sich mit Mašina den Traum einer eigenen Platte.

Auf dem Holztisch unter dem Ahornbaum dampft Kaffee. Saša Prolic´s Mutter Ajša spielt mit den Kindern, während seine Lebensgefährtin Gerda gerade eine Tour macht, um auf Märkten ihre Keramikarbeiten anzubieten. Im Süden von Graz hat Saša Prolic´ mit seiner Familie seine Zelte aufgeschlagen. Das Haus, in dem sie leben, war einmal eine Tischlerei. In den alten Garagen hat sich Prolic´ einen Kindheitstraum verwirklicht: ein eigenes Tonstudio, komplett analog, ohne Computer und Digitaltechnik. Seit kurzem gehört auch ein großer Aufnahmeraum dazu. Prolic´ wirkt sehr zufrieden. Das kann er auch sein, denn bei den Equipementschätzen, die er sein Eigen nennt, würde auch Analog-Aficionado Lenny Kravitz aus dem Häuschen geraten.

In Sarajevo geboren erlebt der Zweimeterhüne die Punkzeit von 1976 bis 1980 hautnah in London mit.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige