Zoo

Stadtleben | Maria Motter und Tiz Schaffer | aus FALTER 22/08 vom 28.05.2008

Steirerinnen und Steirer der Woche

Spring was in the house. Fünf Tage lang elektronische Tanzmusik aus allen Rohren. springeight nannte sich wieder einmal Festival für "Electronic Art & Music" im Untertitel. Und wieder einmal musste man sich fragen: Art?! Wie? Music hingegen behauptete sich. Gleich mit großen Namen bei der Eröffnung. Reprazent mit dem ehemaligen Drum and Bass-Zampano Roni Size etwa feierten ihr zehnjähriges Jubiläum. Dabei sollte man doch aufhören, wenn es am schönsten ist. Das Spannendste an der Glam-Disco-Chanteuse Róisin Murphy war dann leider auch der rasante Kostümwechsel, streckenweise hätte sie auch beim Jazz Sommer niemandem wehgetan. Auch Max Tertinegg von Fiago konnte dem wenig abgewinnen. Und Mike Skinner aka The Streets verdient für seinen kleinen Meilenstein "Original Pirate Material" heute noch Respekt, für das lauwarme Konzert aber nicht. Wobei sich eine weitere Binsenweisheit bewahrheitete: Namen sind Schall und Rauch. Einen anderen hingegen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige