Die Rasenmandln

Nicole Scheyerer | Wir sind 08 | aus FALTER 23/08 vom 04.06.2008

MASKOTTCHEN Trix & Flix und ihre Vorfahren: eine Spurensuche in der Geschichte niedlicher Schutzgeister und millionenschwerer Glücksbringer.

Wer hätte das gedacht: 4000 Stunden haben die Kreativköpfe von Warner Bros. Consumer Products gebraucht, um die Maskottchen für die EM 2008 zu erfinden. Trix und Flix stecken voller plumper Verweise: Zunächst repräsentieren die rotweißroten Zwillinge die Gastgeberländer Österreich und Schweiz. Ihre gekräuselte Augenbraue soll ebenso wie ihr zackiger Haarschnitt an Berggipfel erinnern, die auch das EM-Logo prägen. Wenn die grinsenden Kerle beisammenstehen, ergeben ihre Trikotnummern die Zahl 2008. Lustigerweise entsprechen ihre T-Shirts mehr dem American Football als Kickerstandards. Es mag an den kleinen Augen oder dem maskenhaften Gesicht liegen, aber Trix und Flix sehen irgendwie fies aus. In Wahrheit stellen sie eine schlechte Kopie von Fix und Foxi dar, den erfolgreichsten deutschen Comic-Helden. Aber die Füchslein schlagen zurück und

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige