Wer steht hinter ihm?

Politik | Stefan Apfl und Barbara Tóth | aus FALTER 24/08 vom 11.06.2008

SPÖ Seine Kanzlerschaft ist auch eine Serie von Pannen. Wer managt Alfred Gusenbauer? Ein Blick hinter die dicken Mauern des Kanzleramts.

Im Vorzimmer des Bundeskanzlers ist es still. Nur das Wort "Test!" dringt regelmäßig vom Heldenplatz herein. Techniker montieren die Großbildleinwand für die Fanzone. Auf einem der drei Arbeitsplätze tippt eine junge Dame leise in die Tastatur. Plötzlich öffnet sich die Tür zum Kanzlerzimmer. Ein Anzugträger verschwindet mit schnellem Schritt im Büro gegenüber. "Vorarlberg und Tirol sind verloren." Der Halbsatz bleibt im Raum hängen. Dann wird es wieder still.

In der Beletage mit der Adresse Ballhausplatz 2 wird auf wenigen Quadratmetern die Regierung dieser Republik geführt. Formale Politik in Form von Ministerratsvorlagen, Gesetzesentwürfen, Verfassungsgutachten. Und Realpolitik, die aus Frühstücksterminen, Ministerratsvorbesprechungen, ungezählten Telefonaten, Mails und der Zufallskommunikation des Flurfunks entsteht.

Das Büro eines


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige