Mediensplitter

Medien | aus FALTER 24/08 vom 11.06.2008

Türken ohne YouTube Ist die Türkei ein Rechtsstaat mit Meinungsfreiheit? Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat Zweifel. Sie beklagt eine seit mehr als einem Monat dauernde Sperre der Internet-Plattform YouTube durch türkische Behörden. Die Gerichte haben YouTube-Seiten, auf denen Videos heruntergeladen werden können, mehrfach wegen Beleidigung des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk vom Netz genommen. Wegen der langen Dauer der Sperre gibt es auch in der Türkei Kritik.

Polen ohne Humor Als in Wien noch die Hundstrümmerln bis zum Himmel stanken, steckten Aktivisten kleine rot-weiß-rote Fähnchen hinein. Nicht überall in der EU sind solche Scherzchen erlaubt. Eine Kunstperformance soll den Privatsender TVN nun teuer zu stehen kommen. Der Nationale Rundfunkrat verhängte die Rekordstrafe von rund 140.000 Euro, weil in einer Sendung vom März eine kleine polnische Flagge in Hundekot gesteckt wurde. Es sei eine "Handlung gesetzt worden, die den Interessen des polnischen Staates

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige