Euro nullacht

Ein Fußballtagebuch (1)


Armin Thurnher
Wir sind 08 | aus FALTER 24/08 vom 11.06.2008

Fußballfans sind Neurotiker, um es freundlich auszudrücken. Österreichische Fußballfans haben noch mit zahlreichen anderen Herausforderungen zu kämpfen. Einer von Ihnen ist der Autor dieser Notizen. Er würde am liebsten nur seine Freuden notieren. Aber es geht ja um Fußball …

Herzstillstand am Sonntag. Nach drei Minuten war es so weit. Aufhauser ließ das Bein stehen, Olic sah es stehen und rannte gern hinein. Ein Elfer, den ein Schiedsrichter mit Selbstachtung geben muss. Herr Vink aus Holland hatte Selbstachtung. Somit dauerte die Zuversichtsphase für Österreichs Nationalmannschaft genau vier Minuten. Dann war auch die Möglichkeit abgehakt, Modric könnte verschießen oder Macho könnte halten. Es begann die Hoffnungsphase.

Im Waldviertel. Ich saß in Langau, nahe der tschechischen Grenze. Langau, Schauplatz des Ulrich-Seidl-Films "Mit Verlust ist zu rechnen". Langau hat 892 Hauptwohnsitzer und auf dem Parkplatz der Tankstelle Zotter eine der kleineren Fanzonen in Österreich.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige