"Sehr geehrter Hooligan ..."

Ingrid Brodnig | Wir sind 08 | aus FALTER 24/08 vom 11.06.2008

EURO KURIOS Briefe an Unruhestifter, Vorgaben an Wiener Geschäftsleute, Elektroschocks für gestresste Fans. EM-Nachrichten aus dem Abseits, Woche 2.

Aufregung gehört zum Fußball dazu, doch für manche Fans wird das Mitfiebern lebensbedrohend: Wenn die deutsche Nationalmannschaft bei der letzten WM kickte, stieg das Infarktrisiko der deutschen Fans fast um das Dreifache. Nun fürchten auch Innsbrucker Mediziner eine Zunahme der Herzinfarkte. Deswegen veranlassten sie, dass im Tivoli-Stadion und an öffentlichen Plätzen Defibrillatoren angebracht werden, die auch Laien bedienen können. Bleibt nur zu hoffen, dass da keine Hooligans auf dumme Ideen kommen. Vielleicht wurde der eine oder andere Raufbold aber mittlerweile bekehrt. Denn die Baseler Polizei hat Briefe an Hooligans verschickt. Etwa 80 Schweizer Unruhestiftern wurde per Post vor Gewalt abgeraten. Ein bisserl Beruhigung täte aber auch den Geschäftsleuten innerhalb der Fanzone gut. Sie ärgern sich nämlich über den Regulierungswahn

  312 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige