Fairtragt euch!

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 24/08 vom 11.06.2008

MODE Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: ein neuer Laden für faire Kleidung in Neubau.

Sie habe, sagt Laura Ebenberger, es immer schon so arg gefunden, dass Mode so ein tolles Thema sei und oft so einen fiesen Hintergrund habe. Nach dem Design kommen halt meist Ausbeutung von Mensch und Umwelt, schlechte Arbeitsbedingungen, lange Transportwege und so weiter, alles nicht schön. Schön hingegen ist das Konzept, das Frau Ebenberger, als Stylistin mit einigermaßen Erfahrung in der Modebranche ausgestattet, in ihrem soeben eröffneten Minilädchen auf der Neubaugasse verfolgt. Im Ebenberg soll es ausschließlich fair produzierte Mode geben, das ist konsequent.

Nicht allein aus Platzgründen besteht das Sortiment momentan fast ausschließlich aus Grundausstattung, Taschen, Lang- und Kurzarmhemden von American Apparel. Das Label aus Los Angeles steht für faire Arbeitsbedingungen (zumindest bei der Produktion). Die bunten Teile sind in zahlreichen Großstädten schon fast so etwas wie die neue


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige