Sideorders

Untertags

Stadtleben | aus FALTER 24/08 vom 11.06.2008

Das mit den Tageslokalen hat sich in urbanen Zentren inzwischen schon ziemlich durchgesetzt. In Wien, so scheint's, haben die Gäste ein bisschen Angst davor, bei Einbruch der Dunkelheit wieder nachhause oder woanders hinzumüssen. Was ein paar Betreiber aber dennoch nicht abhält, abends zuzumachen.

Hold, 8., Josefstädter Str. 50, Tel. 405 11 98, Mo-Fr 8-23, Sa 9-23 Uhr.

Okay, 23 Uhr ist jetzt nicht wirklich Daylight. Geplant war das Lokal aber als Tagescafé, und tagsüber hat es auch seine beste Zeit. Eine der besten Pastaküchen der Stadt.

Hollmann's Salon, 1., Grashofg. 3, Tel. 961 19 60-40,

Hier ist's die strenge Regel, dass im Heiligenkreuzerhof um 22 Uhr Totenstille zu herrschen hat, die das wunderschöne Lokal quasi um 21 Uhr schließen lässt.

Hansen, 1., Wipplingerstr. 34,

Tel. 532 05 42, Mo-Fr 9-21,

Sa 9-17 Uhr, www.hansen.co.at

Das wunderbare Hansen teilt sich die Location mit einem Edelblumengeschäft, daher die geschäftsüblichen Schließzeiten.

Neu Deli, 1., Wipplinger Str. 20, Tel. 276 31 41, Mo-Fr 11-16 Uhr, www.neudeli.at

Mittagessen tut man eher nur zu Mittag, und auf Mittagesser ist das Deli hier auch ausgerichtet. Es gibt Pasta und diverse Curryvarianten.

WEIN - Schützen am Gebirge brauche eine Nordumfahrung, sagen die Schützener. Genau dort, wo dann gefahren werden soll, liegt aber der Blaufränkisch-Weingarten Johanneshöhe von Silvia Prieler. Und der ergab 2006 einen so wahnsinnig schönen Rotwein, so dicht, so straff, so fein und stoffig, dass man sich das mit der Umfahrung bitte noch einmal überlegen sollte.

Preis: € 8,-

Bewertung: 5/5 (= sensationell)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige