Vergangenheit mit Zukunft

Ulrich Tragatschnig | Kultur | aus FALTER 24/08 vom 11.06.2008

KUNST Mit der Retrospektive auf das Werk des Designers Joe Colombo kommt das "Intermezzo Italiano" des Joanneums so richtig in Fahrt.

Italien ist uns weit voraus! Diese Weisheit mögen sich Urlaubsreife und Rechtspopulisten gerecht teilen, bevor auch jene auf sie pochen werden, die derzeit ihren Nationalstolz noch in rot-weiß-rote Fähnchen investieren und an ihren Autos flattern lassen. Das "Intermezzo Italiano", zu dem das Joanneum anhebt, hängt glücklicherweise an ganz anderen, für Graz plausibleren Vergleichen. In Kooperation mit dem Vitra Design Museum wird im Kunsthaus eine Retrospektive auf das Schaffen des 1971 verstorbenen Designers Joe Colombo geboten. Es folgt die Neue Galerie, die ab 14.6. ihre italienischen Bestände rund um die Werke seines Bruders Gianni ordnet. Und im Künstlerhaus werden dann die aktuellsten Positionen italienischer Kunst gezeigt. So ein Reigen wärmt freilich alte Zeiten auf, als zeitgenössische italienische Kunst noch regelmäßig im Rahmen der Trigon-Ausstellungen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige