Wienzeug

Politik | aus FALTER 25/08 vom 18.06.2008

Einkommen für alle Gibt es ein Menschenrecht auf ein Grundeinkommen? Und wie könnte eine Gesellschaft, in der alle Menschen auch ohne Job sozial abgesichert sind, funktionieren? Diese Fragen zum Thema Grundeinkommen diskutiert Alexander Zach, Nationalratsabgeordneter des Liberalen Forums, mit Rahel Uhlenhoff von der Bürgerinitiative Grundeinkommen in Berlin und mit Margit Appel, Politologin an der Katholischen Sozialakademie.

Freitag, 20. Juni, 18.30 Uhr, in der Diplomatischen Akademie, 4., Favoritenstraße 15a.

Feiern für Flüchtlinge Die Brunnenpassage am Yppenplatz wird kommende Woche, wenn die Caritas zum Fest anläßlich des Weltflüchtlingstags lädt, zur Bühne: Die Tschuschenkapelle geigt auf, der Schriftsteller Peter Henisch liest, der Musiker Ernst Molden ist mit dabei und auch von der Gruppe "mika vember & band" gibt es etwas zu hören. Damit alle, die mitfeiern, nicht vergessen, dass der Tag den Flüchtlingen weltweit gewidmet ist, hält Caritasdirektor Michael Landau eine Rede.

Freitag, 20. Juni, 19 Uhr, 16., Brunnengasse 40.

Reden über Obama Das Renner-Institut nutzt ein neues Buch über den demokratischen Präsidentschaftskandidaten als Anlass zur Diskussion über das Phänomen Obama. "Barack Obama - der schwarze Kennedy" lautet der Titel des Werks von Christoph von Marschall, der seit 2005 Korrespondent und Leiter des Washingtoner Büros der Berliner Zeitung Der Tagesspiegel ist. Der Autor diskutiert mit dem ORF-Amerika-Experten Eugen Freund über Obamas Biografie, sein Programm und die Chancen im Rennen um die US-Präsidentschaft.

Dienstag, 24. Juni, 18.30 Uhr, Presseclub Concordia.1., Bankgasse 8, Anmeldung unter Tel. 804 65 01-0 oder post@renner-institut.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige