Vorwort

Viewing Idomeneo

Vorwort | Thomas Wolkinger | aus FALTER 26/08 vom 25.06.2008

Gut festhalten: Nächste Woche sind wieder Harnoncourt-Festspiele! Mit der Produktion von "Idomeneo" in der Helmut-List-Halle ist styriarte-Intendant Mathis Huber tatsächlich schon vor der Premiere ein Kunststück geglückt. Nikolaus Harnoncourt, trotz aller Vielfalt im Programm nach wie vor das Rückgrat dieser "steirischen Festspiele", dirigiert in Graz nicht nur seinen Concentus Musicus, sondern inszeniert erstmals auch selbst. Wikipedia ist Harnoncourts - dem Vernehmen nach wie gewohnt auf strenge Werktreue bedachte - Neudeutung dieser frühen Mozart-Oper bereits jetzt eine ausdrückliche Erwähnung wert. So schnell geht Rezeptionsgeschichte. Die Euphorie des Intendanten, dass da nämlich "eine Sensation auf uns zukommt", ist in diesem Zusammenhang nur zu gut zu verstehen.

Kleiner Schönheitsfehler: Karten gibt es freilich keine mehr. Wer sich bisher noch nicht dazu durchringen konnte, zwischen 50 und 280 Euro pro Ticket zu investieren, der wird sich in Bezug auf die Frage, ob's dann


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige