Styriarte 2008

Alles fließt

Kultur | aus FALTER 26/08 vom 25.06.2008

Mit dem wagemutigen Vorhaben, in der Helmut-List-Halle eine Barockoper aufzuführen und dafür Nikolaus und Philipp Harnoncourt die Regie zu übertragen, geht die styriarte in diesem Jahr hoffentlich nicht baden. Wie Bühnenbildner Rolf Glittenberg das Reich des Neptun und den Strand von Kreta in Szene setzt, ist dabei eine von vielen spannenden Fragen. Die Karten für die sechs Vorstellungen sind freilich bereits jetzt restlos ausverkauft. Wer noch keine Tickets für Mozarts "Idomeneo" besitzt, kann sich trotzdem einen Monat lang allerhand Wassermusik zu Gemüte führen. So zum Beispiel einen Abend im Zeichen von Hollywood: Im Stefaniensaal werden am 19. Juli die Musiker von recreation Kompositionen des österreichischen Emigranten Erich Wolfgang Korngold sowie Stücke aus dem "Weißen Hai" und aus dem "Fluch der Karibik" aufführen. Ganz ohne Leinwand, dafür aber mit der geballten Kraft eines großen Orchesters. Am Tag zuvor bekocht Gerhard Fuchs die Gäste der Titanic. Aus nahe liegenden


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige