Wienzeug

Politik | aus FALTER 26/08 vom 25.06.2008

Reden über den Spiegelgrund Unter dem Titel "Psyche, Körper, Gesellschaft: Wahn" führt Florian Klenk (Falter) im Institut für Wissenschaft und Kunst ein Gespräch mit dem ehemaligen Spiegelgrund-Gefangenen Friedrich Zawrel.

Mittwoch, 25. Juni, 18.30 Uhr, IWK, 9., Berggasse 17, Anmeldung und Infos unter Tel. 317 43 42.

Reden über Rechte Die Untersuchungshaft für jene zehn österreichischen Tierrechtsaktivisten, die am 21. Mai festgenommen wurden, dauert weiter an. Der Vorwurf lautet auf "Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation", gemäß Paragraph 278a StGB, jenem "Gummiparagraphen", der auch bei der "Operation Spring", dem ersten großen Lauschangriff gegen einen nigerianischen Drogenring Ende der 90er-Jahre angewandt wurde. Wie wird es nun mit den Tierrechtsaktivisten weitergehen? Und wie lauten die konkreten Vorwürfe gegen sie? Zu diesen Fragen veranstaltet der EuroMayDay eine Diskussion im Depot. Mit auf dem Podium: Gabriele Sommer von der Rechtshilfe Wien.

Donnerstag, 26. Juni, 19 Uhr, Depot, 7., Breite Gasse 3.

Reden über Moscheen Minarette und Moscheekuppeln beschäftigen die Politik immer wieder. Doch ist die Moschee überhaupt architektonisch festgelegt? Wie traditionell kann man, wie modern soll man im 21. Jahrhundert Moscheen bauen? Inwieweit ist die Gestaltung von Sakralbauten eine politische Frage? Nach dem Vortrag der Architektin Azra Aksamija vom Massachusetts Institute of Technology diskutieren die Grüne Integrationssprecherin Alev Korun und ÖVP-Planungsexpertin Sabine Gretner mit Aksamija über die Gestaltung zeitgenössischer Moscheen und ihre politischen Dimensionen.

Dienstag, 1. Juli, 19 Uhr, Rathaus, Stiege 8, 1. Stock, Raum 319, Anmeldung unter karin.binder@gruene.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige