Mediensplitter

Medien | aus FALTER 26/08 vom 25.06.2008

Zensur: Islamabad, Kopenhagen Als pakistanische Islamisten kürzlich einen mörderischen Anschlag gegen die dänische Botschaft ausführten, gaben sie an, durch die Mohammed-Karikaturen der Zeitung Jyllands-Posten beleidigt worden zu sein. Die Veröffentlichung der Zeichnungen, so stellte vergangene Woche nun ein dänisches Gericht fest, sei aber nicht mit der vorsätzlichen Absicht erfolgt, Muslime zu beleidigen oder sie alle als Kriminelle und Terroristen darzustellen. Damit wurde das Urteil einer niedrigeren Instanz vom vergangenen Jahr aufrechterhalten. Geklagt hatten sieben muslimische Organisationen in Dänemark. Es waren übrigens auch dänische muslimische Organisationen, die die Proteste einst anzettelten.

Zensur: Wien, Berlin Die deutsche Islamwissenschaftlerin Christine Schirrmacher, Professorin für islamische Studien in Löwen, ist eine "antiislamische Agitatorin". Das behauptete Omar Al Rawi, SPÖ-Gemeinderat und Integrationsbeauftragter der islamischen Glaubensgemeinde. Der

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige