Der Unerschrockene

Medien | Florian Klenk | aus FALTER 26/08 vom 25.06.2008

TV Der Sanitäter Andreas Weiss wird in einer neuen ORF-Doku-Soap als "Held der Wiener Rettung" gefeiert. Unter seinen Füßen erstickte der Afrikaner Cheibani Wague.

Diese drei Männer sind wahre Helden des Alltags", sagt Dodo Roscic, Leiterin der ORF-Programmentwicklung, "ich bin stolz, dass wir sie und ihre harte Arbeit ins Rampenlicht bringen können, genau wie ihre unerschrockenen Persönlichkeiten und ihren unermüdlichen Schmäh."

Kommenden Mittwoch startet der ORF seine Doku-Soap "Wiener Blut - die 3 von 144". In Trailern und Zeitungsinterviews wird die von der Produktionsfirma Mediavilm produzierte Serie schon jetzt beworben. "Reale Geschichten aus dem spannenden Alltag dreier Rettungsfahrer" soll das Publikum zu sehen bekommen. Die Hauptdarsteller der TV-Serie sind tatsächlich Sanitäter der Wiener Berufsrettung: Andy, Georg und Ernst, ein ehemaliger Fiakerfahrer, ein Ex-Kfz-Mechaniker und ein Exrauchfangkehrer sind "super Typen", die "ihre Bestimmung zum Retten von Leben entdeckt"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige