Quote machen

Wir sind 08 | Cornelia Girardi und Michael Weiss | aus FALTER 26/08 vom 25.06.2008

INTERNET Glücksspiel im Web, nicht nur zur Euro: Wie das globale Geschäft mit den Onlinewetten funktioniert, wer davon profitiert - und wer nicht.

Alle Wetten werden grau. Die "Bookies" haben jetzt ein paar Sekunden Zeit, die Quoten zu aktualisieren. Eben hat die Türkei zum dritten Mal in einer Viertelstunde eingenetzt. 3:2 gegen Tschechien im entscheidenden Gruppenspiel um den Einzug ins EM-Viertelfinale. Und das, nachdem man schon 0:2 zurückgelegen ist!

Die "Bookies", so heißen die Buchmacher im Fachjargon der Sportwettenbranche errechnen jetzt in der Admiral-Sportwetten-Zentrale in Gumpoldskirchen oder im vierten Stock des Börsegebäudes in Wien, wo der international agierende Konzern Bwin sein Hauptquartier hat, die neuen Quoten. Noch bevor der Ball wieder im Spiel ist, geben sie die neuen Zahlen heraus. Das "Freezen", das vorübergehende Blockieren aller Wetten, ist wieder aufgehoben, die Onlinespieler können neue Einsätze platzieren. In der 75. Minute stand die Gewinnchance


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige