"Ich wollte schon schlafen"

Wir sind 08 | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 26/08 vom 25.06.2008

EM-ERLEBNIS Anna war beim Viertelfinale Kroatien gegen Türkei live dabei - als eines der Kinder, die die Spieler auf den Rasen begleiten. Ihrem Onkel gewährte sie anschließend ein Interview.

Meine Nichte Anna, 6, war am Freitag vergangener Woche zum ersten Mal bei einem Fußballspiel. Es war nicht irgendein Fußballspiel, sondern das EM-Viertelfinale Kroatien gegen Türkei. Und Anna war näher dran als die meisten anderen im Happel-Stadion: Als Mitglied der sogenannten McDonald's-Eskorte geleitete sie den kroatischen Außenverteidiger Danijel Pranjic auf das Spielfeld. 239 der insgesamt 682 Eskortenkinder dieser EM wurden in Österreich rekrutiert, rund 20.000 hatten sich beworben. Dass Anna es geschafft hat, verdankt die Volksschülerin aus Wien ihrem künstlerischen Talent. Die zwischen sechs und zehn Jahre alten Teilnehmer wurden in einem Kunstwettbewerb ermittelt; das Fußballstadion aus Papier, das Anna gebastelt hatte, überzeugte die Jury.

Am Tag nach dem dramatischen Spiel, das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige