Wieder am Markt

Schweine braten

Stadtleben | aus FALTER 26/08 vom 25.06.2008

Achtung, Enthusiasmus: Porchetta ist das Beste, was es gibt! Oja schon, weil erstens gibt's im mittleren Italien die Porchetta hauptsächlich dann, wenn was zu feiern ist, zweitens wurde dieser gerollte und mit Knoblauch, Rosmarin, Fenchelsamen und so weiter gefüllte Spanferkelrücken vom italienischen Landwirtschaftsminister als zu schützendes Kulturgut ausgewiesen. Originalerweise wird in Italien ja ein ganzes Spanferkel samt Kopf und Haxerln entbeint, mit Würzpaste gefüllt, über Glut geröstet und dann ins Panino gesäbelt. In der industriellen Herstellung wird nur mehr der Rücken verwendet, was dann auch den ursprünglich mortadellamäßigen Umfang reduziert. Trotzdem wahnsinnig gut. Aber Vorsicht: Porchetta ist extrem salzig und macht nur zusammen mit ungesalzenem Italobrot so wirklich Spaß.

Porchetta, um E 3,68/100g bei Pöhl am Naschmarkt, 4., Naschmarkt 167


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige