Verweigerte Moderne

Vorwort | Dietmar Steiner | aus FALTER 27/08 vom 02.07.2008

Kommentar Zum Zustand der Sozialdemokratie III: Eine Direktvergabe und ein Teilabriss.

Was ist eine wirklich seltene Stadt? Eine Stadt ohne Brücke von Santiago Calatrava. Rund 30 andere Städte haben schon eine. Planungsstadtrat Rudolf Schicker hat nun entschieden, auch Wien mit einem Kitschmonster des spanischen Architekten Calatrava zu verschönern, jenes Zauberers, den alle, die keine Ahnung von Architektur und Konstruktion haben, für einen genialen Architekten halten. Aber es ist keine wirkliche Katastrophe. Wien hält das aus. Die Wiener wird's freuen, Stadtrat Schicker wird sich ihrer mehrheitlichen Zustimmung erfreuen dürfen, wenn einmal Calatravas Brücken-"Skulptur" die Triester Straße markiert. Und ein eloquenter Kunsthistoriker, Wilfried Seipel vielleicht, der seine überflüssige Calatrava-Vogelkadaver-Schau im Kunsthistorischen Museum einst damit begründete, er habe diese nur gemacht, weil das Architekturzentrum Wien diesem "Genie" nicht den nötigen unterwürfigen Tribut


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige