Die gescheiterte Revolution

Politik | Grid Brodnig | aus FALTER 27/08 vom 02.07.2008

UNI Warum eine rote ÖH-Funktionärin ihren Tisch räumt - und was dieser Wechsel für die IN

Maria Maltschnig hat keinen Appetit. Sie nagt den halben Tag an einem trockenen Kornspitz herum. "Das ist das Schlimmste, was passieren konnte", sagt die rote Studentenvertreterin. Bis vor kurzem schien ihre Welt halbwegs in Ordnung: Da war Maltschnig sozialpolitische Referentin der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH). Und ihre Fraktion, der Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ), leitete die Geschicke der ÖH - gemeinsam mit den Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) und den unabhängigen Fachschaftslisten (FLÖ).

Doch dann sprengte die Fachschaftsliste die Koalition: Ihr Chef Hartwig Brandl weigerte sich, den Vorsitz nach einem Jahr an den Koalitionspartner GRAS abzugeben. Kurz darauf wurde er abgewählt, und in einer turbulenten Sitzung landete die ÖVP-nahe Aktionsgemeinschaft (AG) in der ÖH-Führung. Ihr Spitzenkandidat Samir Al-Mobayyed ist der neue Vorsitzende - obwohl


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige