Mediensplitter

Medien | aus FALTER 27/08 vom 02.07.2008

Schwarzsehen wird in Europas Fernsehstationen sind wütend auf die Uefa. Der Bildausfall im Halbfinalspiel der Türkei gegen Deutschland habe erwartete Zuschauerrekorde vereitelt. Nun prüfen die Sender Schadenersatzansprüche. Die Uefa machte ein heftiges Gewitter über Wien verantwortlich für die Panne. Dadurch seien drei Mikroausfälle von weniger als einer Millisekunde im Stromversorgungssystem ausgelöst worden. "Diese reichten aus, um das System neu starten zu müssen", so die Uefa. Ein Sprecher sagte: "Es tut uns leid für alle, die einige Minuten des Spiels verpasst haben." Dummerweise fielen genau da die entscheidenden Tore.

Küssen wird out In Kroatien hat der staatliche Fernsehsender HRT einen Werbespot für Toleranz aus dem Programm genommen, weil darin zwei küssende Männer auftauchen. Die Begründung der EU-Beitrittsaspiranten: zu radikal! In England haben die Werbeverantwortlichen von Heinz Tomaten Ketchup gleich selbst gehandelt. Nach hunderten Beschwerden lautete die Entschuldigung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige