"Urlaub oder Krieg!"

Kultur | Ulrich Rüdenauer | aus FALTER 27/08 vom 02.07.2008

BIOGRAFIE Mit "Die Jahre der Erkenntnis" legt Reiner Stach nun den zweiten Teil seiner voluminösen Kafka-Biografie vor. Er zeichnet das Porträt eines sich ständig auf der Flucht befindenden Mannes, der erst im Angesicht der lebensbedrohlichen Krankheit zur Selbstbejahung findet.

Als 2002 der erste Teil von Reiner Stachs großer Kafka-Biografie erschien, "Die Jahre der Entscheidungen", regierte die Kafka-Gemeinde gespalten: Die einen fanden, dass dieser empathische Blick auf das Leben ihres Säulenheiligen diesem gar nicht gerecht würde. Die anderen schätzten gerade den romanhaften Ansatz Reiner Stachs. Dabei war die Arbeit des ehemaligen Sachbuchlektors an wissenschaftlicher Akribie kaum zu überbieten: In jahrelangen Recherchen hatte Stach kleinste Details zu einem großen, facettenreichen Bild verbunden und einen eigenen, faszinierenden Ton für sein Buch gefunden. "Die Jahre der Entscheidungen" behandelt die Zeit zwischen 1910 und 1915 - den Ausbruch von Kafkas Schreibgenie und die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige