Danke für diese schöne Euro

Wir waren 08 | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 27/08 vom 02.07.2008

EM-BILANZ Die Uefa tut alles, um dem Fußball seine Seele zu nehmen. Sechs Gründe, warum die EM trotzdem ein tolles Turnier war.

Der Fußballplatz war einmal ein Ort der Freiheit. Hier war man Mensch, hier durfte man's sein. Auf der Tribüne war alles erlaubt, was zuhause und im Büro verboten ist: trinken, rauchen, schimpfen. Damit ist es jetzt vorbei. Beim Besuch des Semifinales Russland - Spanien im Happel-Stadion wurde ich von empörten Besuchern mehrmals aufgefordert, das Rauchen einzustellen. "I have a problem!", sagte der Mann hinter mir. Ganz meinerseits! Daran, dass bei internationalen Spielen nur alkoholfreies Bier ausgeschenkt wird, hat man sich leider längst gewöhnt. Aber dass man in einem Fußballstadion nicht einmal mehr tschicken darf, ist neu. Apropos: Der im Viertelfinale gegen Portugal auf die Tribüne verbannte deutsche Trainer Joachim Löw zündete sich ein paar Minuten vor Schluss eine Beruhigungszigarette an und löste damit in deutschen Medien allen Ernstes eine


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige