Ruhe, Fliegen und eine Trillerpfeife

Wir waren 08 | Edgar Schütz | aus FALTER 27/08 vom 02.07.2008

EM-ERFAHRUNG Drei Wochen lang hatte Spaniens Nationalteam im Tiroler Stubaital sein EM-Camp. Unser Autor betrieb für die Apa die gesamte Zeit hindurch hautnahe Manndeckung.

Am Ende hatten Spaniens Meisterkicker das Stubaital in ihre Herzen aufgenommen. Am Vorabend des finalen Siegs über Deutschland rühmte Kapitän Iker Casillas den Flecken Neustift mit rührenden Worten: "An die Zeit in diesem kleinen Dorf werden wir uns unser ganzes Leben erinnern. Wir wurden phänomenal aufgenommen, auch unsere Familien. Der Ort hat mit dem Team mitgefiebert. Es war einmal eine andere Art, sich auf eine solche Veranstaltung vorzubereiten. Dass es uns dort so gut gegangen ist, hat einen großen Anteil daran, dass wir so weit gekommen sind." Tatsächlich fanden Casillas, Fernando Torres, David Villa & Co in Neustift neben der zweitgrößten Dorfkirche Tirols vor allem zwei Dinge vor: Ruhe und Abgeschiedenheit. Im Juni nämlich sagen einander im Stubaital lediglich mit Bergschuhen und Walkingsticks bewehrte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige