Heart im Nehmen

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 27/08 vom 02.07.2008

SCHMUCK Kurt Deltl ist stark tätowiert, besitzt Hunde und viele Harleys - und ist Juwelier.

Weniger anspruchsvolle Zeitgenossen würden im Zusammenhang mit Kurt Deltl und seiner Schmuckwerkstatt wahrscheinlich vom "etwas anderen" Juwelier sprechen. Denn tatsächlich sind Ambiente und der 33-jährige Goldschmiedemeister persönlich einigermaßen ungewöhnlich - zumindest wenn es darum geht, feines Geschmeide, Edelsteine und -metalle an elegante Damenhälse zu bekommen. Elegante Damen und deren Hälse sind aber vielleicht auch nicht gerade die Hauptzielgruppe des Heart of Gold, das Deltl vor einiger Zeit in einer ehemaligen Bäckerei auf der Liechtensteinstraße eröffnet hat. Etwas weg vom urban-konsumistischen Leben stehen in seiner Werkstatt auf schwarzem Steinboden ein paar sehr schöne Harley-Davidsons, ein paar gläserene Vitrinen und ein schwer tätowierter Herr Deltl. Ein (harmloser) Kampfhundmischling und ein (weniger harmloser) Dackel verbellen mögliche Diebe, und der Juwelier


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige