Tier der Woche

Das muss weg (II)

Stadtleben | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 27/08 vom 02.07.2008

"Ich hass, was Leute reden, und an ganz miesen Tagen

hass ich nicht nur das, was, sondern auch wie sie es sagen"

(Fettes Brot, Demotape 2001)

Sie gehöre nicht zur Gruppe der LOHAS, schreibt Frau S., "aber wenn Sie schon eine Schublade brauchen, dann würde ich mich eher als, scuppiz' bezeichnen, dem Ihre Aufforderung, ein verhasstes Tier zu nennen, geradezu unmoralisch erscheint. Wenn es nicht nur um Hass geht, sondern mehr um unangenehme Gefühle bei der Begegnung mit Tieren, dann sind mir nächtens ins Zimmer fliegende und laut flatternde Nachtfalter nicht lieb und wert." Hmm, eine feine, emotional differenzierte Auswahl einer "socially conscious upwardly-mobile person", quasi eines Yuppies mit Karma, die nicht, wie 90 Prozent der Zusendungen, "Gelsen" als ungeliebte Tiere nennt. Vier von fünf Schmetterlingen gehören zu den von Frau S. erwähnten Nachtfaltern, die wie viele andere Tiergruppen in ihrer Anzahl immer weniger werden. Im Durchschnitt verglühen 150 Falter pro Nacht und Straßenlampe,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige