Ein Land lebt auf


Armin Thurnher
Vorwort | aus FALTER 28/08 vom 09.07.2008

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Wilhelm Molterer erklärt die Koalition für beendet. Österreich ist frei vom Joch seiner Regierung!

Es war nicht mehr auszuhalten. Allerorten murrte das Volk. Erste Zusammenrottungen konnten von der Polizei noch kontrolliert werden, doch war das Innenressort nicht mehr sicher, wie lange die Lage einigermaßen stabil bleiben würde. Nahrungsmittel begannen knapp zu werden, es kriselte im Transportwesen, und die Energieversorgung war so gefährdet, dass akute Notfälle in Spitalsambulanzen nicht mehr versorgt werden konnten. In ländlichen Gebieten rechnete man mit Hungerunruhen. Aus der EU häuften sich besorgte Anfragen nach der Zuverlässigkeit der Regierung, Nato-Truppen hielten an den Grenzen Manöver ab. Da endlich wurde es Wilhelm Molterer zu bunt und er beendete mit einem Machtwort die unerträglich gewordene Situation. Er wurde fortan "der Erlöser" genannt, da das Land nun einer glänzenden Zukunft entgegenstrebte.

Zwar darf ich melden, dass das Volk am

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige