Operation Vogelfrei

Politik | Nina Horaczek | aus FALTER 28/08 vom 09.07.2008

KRIMINALITÄT Polizei und Justiz mischen die militante Tierschutzszene auf - und das mit zum Teil äußerst dubiosen Methoden.

Eier sind verdächtig. "Auch bei mir war die Kriminalpolizei schon", sagt Anton Hubmann, Produzent von Tonis Freilandeiern. Sein Mailkontakt mit befreundeten Tierschützern sei überwacht worden, erklärten die Fahnder. Auch die "Kontrollstelle für artgerechte Nutztierhaltung", von der Hubmann und andere Landwirte das Gütesiegel "tierschutzgeprüft" erhalten, geriet ins Visier der Beamten. Sie habe "unter anderem auch als Geldgeberin einer kriminellen Organisation fungiert, die unter dem Pseudonym, Animal Liberation Front' fortgehend Anschläge, z. B. gegen Filialen von Bekleidungsketten, durchführt", heißt es in einem Polizeibericht. Die Begründung: "Einer der Gesellschafter dieses Kontrollinstituts ist der, VgT - Verein gegen Tierfabriken', wobei einzelne Mitglieder dieses Vereins bei militanten Tierrechtsaktionen in Erscheinung getreten sind."

Einer dieser


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige