Phettbergs Predigtdienst

Die 800ste von Gotty!

Stadtleben | aus FALTER 28/08 vom 09.07.2008

Von links Inkulturierten wird mir ein bisserl übelgenommen, dass ich SO VIEL von "Gott" reden würde, wo ich doch eh immer und überall betonte, angeblich Atheist zu sein. Doch ich bin tiefst weinviertlerisch inkulturiert worden. Ich war vor mir absolut sicher, schwul zu sein, weit bevor mir in Bezug auf Religion auch nur ein bisschen klar wurde, wie es um mich wirklich stünde. Ich lernte von dem edelsten und damals bereits tief 80-jährigen Steuerberater Rudolf Niessner. Er müsste heute ca. 125 sein. Und ich zehre noch heute von ihm. Es findet sich auch kein Verlag, der was von mir publizieren möchte, darum schreib ich in letzter Verzweiflung auf diese wahnwitzigen, winzigen Flaschenpostkolumnen namens "Phettbergs Predigtdienst" alles, was ich als Testament hinterlassen würde wollen, denk ich nun. Es ist ein SOS generell. 18 Jahre SOS sind die 800 "Predigtdienste". Es gilt, was zwei Minuten nach meinem Ableben am Nachtkastl liegt. Nie liiert, aber hungrig "endlich" S/M zu kriegen, verstarb Phettberg.

Natürlich bin ich eine Mikrobe und keiner von der Gruppe Nirvana, aber jeder Mensch hat diese größte Not. Wenn Kurt Cobain Gitarre spielte, war das ein Krönungsereignis des Erlebens. Cobain hat sich suizidiert. Und ich weine noch heute darob. Doch er wusste wahrscheinlich: Diese Sternstunde kriegt er nie mehr hin. Oh wie gern seh ich MTV. (Überhaupt deshalb könnte es sein, dass ich das Abonnement von UPC mir warmhalte.) Immer am Karfreitag wiederholen sie das Konzert von Nirvana. Das Fernsehereignis des Jahrtausends. Kurt Cobain an der Gitarre. Oder Klavier spielte Glenn Gould so fantastisch, wie ich z.B. gerne glauben würde können. Innig wie ein Papsty. Das wär ein Traum. Oder Maria Lassnig hat ein Lied komponiert und dazu gemalt, und das könnt ich jeden Tag mindestens einmal sehen wollen. Glaubensereignisse. Sehnen und Hoffen. Alle ersehnen sich doch diese Gottheit. Damit die Ichkontinuität ewig weitergehen kann. Also lest, und ihr wisst, Duhsubileins.

Die ungekürzte Version des "Predigtdienstes" ist über www.falter.at zu abonnieren.

Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige