Bummel

CO2 ablassen

Stadtleben | aus FALTER 28/08 vom 09.07.2008

Das hat sich Austrian ja gut ausgedacht: Wer jetzt fliegt, kann sich gleich beim (Online-)Buchen sein persönliches CO2-Aufkommen ausrechnen lassen - und bekommt einen Vorschlag, wie viel er als Spende für den guten Umweltzweck als Wiedergutmachung überweisen soll. Dieser Betrag, so die Fluglinie, "neutralisiert" die Auswirkungen des betreffenden Flugs. Leute, das ist eine freiwillige Spende! Wäre ein im Flugpreis inkludierter CO2-Ablass da nicht hilfreicher? Es gibt doch eh schon so viele Sondergebühren.

WORST OF VIENNA Hilfe, wir sind umlushelt! Lush, das ist die Gute-Laune-Kosmetikkette aus England, die mit den bunten Seifen und ohne Tierversuche. Ein Shop nach dem anderen sperrt auf (zuletzt: 1., Kärntner Str. 12). Schön und gut. Allerdings stinkt das Zeug 50 Meter gegen den Wind und ätzt sich in unsere Nasen. Das ist Geruchsbelästigung, wir fordern: Poohbags für die Lushen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige