Ein schwerer, großer Stern

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 28/08 vom 09.07.2008

NEUES LOKAL Ein uriges, schönes Gasthaus in Simmering, das nicht zum Bräunungsstudio umfunktioniert wurde, sondern ein Gasthaus blieb.

Wenn man nicht in Simmering wohnt, dann ist es wahrscheinlich verhältnismäßig leicht, es hier an einem sommerlichen Frühabend super zu finden. Wenn die Kinder in den Parks spielen, die Menschen draußen sitzen, die getunten Jägermeister-Opels auf der Simmeringer Hauptstraße mit Hmft-Hmft-Hmft-Rhythmen akustisch ihr Revier markieren, die Sonne durch die Alleebäume der Hugogasse funkelt.

Christian Werner mag Simmering aber auch, wenn es regnet und gerade November ist, wenn wieder ein Geschäft zumacht und wieder ein Callshop, Nagel- oder Bräunungsstudio einzieht und wenn einem die Typen mit den Kapperln vor die Füße spucken. Christian Werner mag also Simmering generell. Er kommt von hier, und er beschloss, auch nach diversen Stationen im Sacher oder im coolen Palmenhaus dennoch wieder nach Simmering zurückzuwollen. Weshalb er im März das Gasthaus


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige