Vorwort

Wie furchtbar ist es?


Gerlinde Pölsler

Vorwort | aus FALTER 28/08 vom 09.07.2008

Kurz waren der steirische SP-Landeshauptmann Franz Voves und sein VP-Vize Hermann Schützenhöfer am Montag einer Meinung: Die Koalition sei von Anfang an unter keinem guten Stern gestanden, sagten sie nach Bekanntwerden der Bundes-Neuwahlpläne. Gut, dass sie ein Ende hat! Als es darum ging, ob die Steiermark auch neu wählen soll, war es schon wieder vorbei mit der Harmonie. Erstmals ging Schützenhöfer von sich aus in die Offensive. Voves hatte ja schon mehrmals mit Neuwahlen geliebäugelt - sollte er es nun wieder tun, könne er nichts mehr ausschließen, meinte Schützenhöfer. Das, obwohl er kein Freund gemeinsamer Wahlen in Land und Bund ist, 1995 hatten die Steirer-Schwarzen im Windschatten der Bundes-VP eine Niederlage eingefahren. Jetzt hofft er offenbar auf günstigen Wind im Bund, bei dem er mitsegeln möchte.

Die Landes-SPÖ will im Moment aber nichts davon wissen und tut, als sei ihr ein solches Ansinnen völlig neu. Kein Thema, sagte Voves. Hier läuft ja außer dem bisschen

  558 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige