Liebe Leserin, lieber Leser

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 29/08 vom 16.07.2008

Die bange Frage lautet, noch ehe der Wähler sie beantwortet hat: Wer wird regieren? Dürfen, müssen die Blauen und die Orangen davon ausgeschlossen oder sollen sie vielmehr zum Mitregieren fit und dadurch kirre gemacht werden? Nina Horaczek hat sich dazu in der Strache-Partei umgesehen (Seite 8), während Barbara Tóth in ihrem - intern nicht unumstrittenen - Kommentar die These vertritt, man solle mit der Ausgrenzung Schluss machen (Seite 5).

Ausgrenzung? Damit hat der Islam bei uns kein Problem, die Religion ist staatlich anerkannt. Die islamische Gemeinde wählt gerade ihre Repräsentanten. Dennoch läuft diese Wahl nicht kritiklos ab. Stefan Apfl berichtet (Seite 16). Schlechte Nachrichten aus Kroatien bringt Ingrid Brodnig, die dort erfuhr, wie die ortsansässigen Faschisten mit der Pressefreiheit umgehen. Sie behandeln sie mit dem Baseballschläger oder mit Todesdrohungen (Seite 19).

Es ist etwas faul im Staate Kroatien, aber auch im Staate Österreich ist, auf ganz andere Weise,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige