So gründe ich eine Partei

Politik | aus FALTER 29/08 vom 16.07.2008

Wer noch schnell Politiker werden will, muss sich beeilen. Zwischen 29. Juli und 22. August können dafür noch Unterstützungserklärungen gesammelt werden. Im Burgenland und in Vorarlberg reichen 100 Unterschriften aus, in Kärnten, Salzburg und Tirol 200, in Oberösterreich und der Steiermark 400, in Niederösterreich und Wien 500. Wer österreichweit kandidieren will, braucht also 2600 Unterschriften. Nur auf einem Zettel unterschreiben reicht aber nicht. Wer eine Liste unterstützen will, muss seine Unterschrift persönlich im Gemeinde- oder Bezirksamt seines Wohnortes abgeben. Zusätzlich ist pro Land ein Druckkostenbeitrag von 435 Euro zu bezahlen, österreichweit sind das 3915 Euro. Die etablierten Parteien haben es einfacher. Sie können sich diese Prozedur ersparen, indem sie die Unterschriften dreier Abgeordneter einreichen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige