Vorwort

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten


Gerlinde Pölsler
Vorwort | aus FALTER 31/08 vom 30.07.2008

"Wohin ich renne - ich renne gegen Styria-Wände. Wir leben in einem Styria-Land!" Ein schockierendes Bild, das Christoph Biró, der neue Chefredakteur der Steirerkrone, kürzlich vor versammelten Kollegen zeichnete. Die ganze große grüne Mark - geknebelt von einem Konzern. Wieder mal bleibt es an einer Einzigen, den Kampf gegen die Mächtigen aufzunehmen. Um 40.000 Leser liegt die Kleine in der Steiermark vor der Krone. Die Schlacht um diese Kluft will Biró aufnehmen. Aufbruchsstimmung also im monopolgeknechteten Land?

Christoph Biró ist ein Workaholic, ehrgeizig und bitzelig, munkeln Insider: Er will wieder was mit der Steirerkrone. Und was? Tatsächlich hat der Neue Duftmarken gesetzt: das Kulturressort aufgefettet, ein tägliches Kurzinterview und eine Rubrik "Inoffiziell" eingeführt. Der Steirerteil wirkt jetzt professioneller. Dabei meinte der ehemalige Vize-Chefredakteur der Krone, an der Information der Steirerkrone könne es nicht liegen, dass die Kleine sie in der Steiermark

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige