Die Betriebswirtschaft

Stadtleben | Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 31/08 vom 30.07.2008

NEUES LOKAL Das aroom ist eine Bar mit Stil und hausgemachtem Brot. Ob das Konzept an diesem Ort zum Publikumsrenner wird, muss sich zeigen.

Wer beim Betreten des Cafés in der Schörgelgasse 34 kein Déjà-vu-Erlebnis hat, der war noch nie im Tribeka, im Buna nahe der FH Joanneum (Falter 46/07) und in ähnlichen Einrichtungen. Die Verwandtschaft zu anderen Lokalen sollte man dem aroom allerdings nicht vorwerfen. Dazu ist der Kaffee einfach zu gut und das Lokal gleich neben der "Neuen Technik" zu sympathisch. Die TU-Studenten als Zielgruppe Nummer eins bleiben jetzt über den Sommer natürlich weitgehend aus, über Erfolg oder Misserfolg wird man also frühestens im Oktober zu entscheiden haben. Die Inneneinrichtung ist irgendwo zwischen praktisch, schön und cool angesiedelt, insbesondere die WCs sind etwas verwirrend, aber auch mit zarter Ironie gestaltet. Es gibt ein halbwegs brauchbares Zeitungsangebot, wenn eines Tages statt dem Wiener der Falter aufgelegt wird, ist endgültig alles


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige