Zur Person

Politik | aus FALTER 31/08 vom 30.07.2008

Heide Schmidt, 58, stammt aus einer sudetendeutschen Familie und wurde in Bayern geboren. Nach der Scheidung ihrer Eltern übersiedelte sie mit ihrer Mutter nach Wien. Während ihres Studiums war sie beim Ring Freiheitlicher Studenten, einer Vorfeldorganisation der FPÖ. Zwischen 1990 und 1993 war sie Stellvertreterin des damaligen FPÖ-Chefs Jörg Haider. Wegen dessen Anti-Ausländer-Volksbegehrens trat Schmidt im Februar 1993 aus der FPÖ aus und gründete mit vier weiteren Dissidenten das Liberale Forum (LIF). 1995 schaffte das LIF den Wiedereinzug ins Parlament, vier Jahre später scheiterte es an der 4-Prozent-Hürde. Vergangene Woche gab Schmidt bekannt, sie werde doch noch einmal für das LIF in den Wahlkampf ziehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige