Wienzeug

Politik | aus FALTER 31/08 vom 30.07.2008

Sommerwelle Flüchtlingshilfsorganisationen warnen vor einer Abschiebungswelle im Sommer vor den Nationalratswahlen. Hintergrund ist eine Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs (VfGH), dass das Gesetz über den "humanitären Aufenthalt" verfassungswidrig sei. Bislang konnte ein solches Bleiberecht für integrierte Fremde ohne Aufenthaltsgenehmigung nur "von Amts wegen" vergeben werden. Laut VfGH müssen aber auch die Betroffenen die Möglichkeit bekommen, einen Antrag auf Bleiberecht zu stellen. Das Gesetz wird aber erst nach der Nationalratswahl geändert werden. Nun fordert unter anderem SOS Mitmensch, die Abschiebung von Menschen, denen kein Bleiberecht aus humanitären Gründen gewährt wurde, bis zur Reparatur des Gesetzes auszusetzen.

Sommerrabatt Wer Möbel loswerden und dabei auch noch Gutes tun möchte, wird von der Caritas bis Ende August mit einem Sommerrabatt belohnt: Wiederverwertbare Möbel werden zum Sondertarif von 28 Euro (Normalpreis 40 Euro) abgeholt und im Caritas-Möbellager verkauft. Mit diesem Projekt wird der Wiedereinstieg Langzeitarbeitsloser in den Arbeitsmarkt unterstützt.

Informationen: www.caritas-wien.at

Nicht nur im Sommer Die Pflege alter oder kranker Menschen ist noch immer vor allem Frauenarbeit und meistens unbezahlt. Nun schreibt die Volkshilfe einen "Pflege- und Betreuungspreis" aus, für innovative Projekte von Organisationen, aber auch Einzelpersonen, die "sich aus ihrer Betroffenheit heraus durch ihr gesellschaftliches Engagement für das Thema verdient gemacht haben". Die Preise für Organisationen und auch für Einzelpersonen sind mit jeweils 1.500 und 1.000 Euro dotiert, Einsendeschluss ist der 10. Oktober.

Informationen: www.volkshilfe.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige