Kommentar

Birdland: Vogelland bald abgebrannt?

Kultur | Klaus Nüchtern | aus FALTER 31/08 vom 30.07.2008

Die Sommerferien haben nun auch im Birdland begonnen. Am vergangenen Montag ging das letzte Konzert der Saison über die Bühne: Adi Münsters Old Merrytale Jazzband brachte die Bude noch einmal zum Kochen. Die Woche davor waren neben einem Benefiz für den westafrikanischen Perkussionisten Madou Kone u.a. das Al Cook Quartet, das Hans Hausl Jazz Quartett und die Blue Note Six mit ihrem "Swingin' Dixieland from Vienna" zu hören gewesen. Soviel zum musikalischen Profil und zur programmatischen Ausrichtung dieses Clubs, der seine Existenz einer sentimentalen Anwandlung des ehemaligen Bundespräsidenten verdankt: Thomas Klestil hatte die Idee, seinem alten Erdberger Schulspezl Joe Zawinul einen Jazzklub einzurichten, die Stadt Wien unterstützte dieses "Back-to-the-Roots-Märchen" (Bürgermeister Michael Häupl) mit einem einmaligen Umbaukostenzuschuss von 726.000 Euro. Das Birdland eröffnete im Mai 2004 und wurde bald zu einem Synonym für chronische finanzielle Schwierigkeiten.

Nun ist


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige