Big in Japan

Kultur | Maya Mckechneay | aus FALTER 31/08 vom 30.07.2008

FILM "Dainipponjin", eine skurrile Riesenmonsterkomödie aus Japan, schlägt die US-Konkurrenz um Längen.

Er heißt "Dainipponjin", zu Deutsch "Der Große Japaner", und trotzdem übersieht man ihn im Sommerlochkino viel zu leicht. Zumal sich darin ohnehin schon Krethi und Plethi der Superhelden tummeln: "Der unglaubliche Hulk", "Hancock" und die Parodie "Superhero Movie!" laufen bereits, und Ende August spitzt auch Batman wieder die Ohren.

Doch "Dainipponjin" ist anders. Wilder, bizarrer, subversiver und weitaus komischer als die amerikanische Konkurrenz. Regisseur Hitoshi Matsumoto, in Japan ein bekannter Fernseh-Comedian, schrieb das Drehbuch und spielt auch selbst die Hauptrolle des Dainipponjin, eines Mannes mit Superkräften, die sich erst entfalten, wenn er an einen Stromkreis angeschlossen wird.

Von Beruf Monsterjäger, wird Dainipponjin immer dann vom Verteidigungsministerium zu Hilfe gerufen, wenn das einbeinige Springmonster, das Stinkmonster oder das Würgemonster wieder in der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige